Die Energiewende ist ein lang-wieriges politisches, gesellschaftliches und technisches Projekt mit Zielvorgaben bis zum Jahr 2050. Dies ist zugleich ihr besonderer Reiz, weil weit in die Zukunft gedacht und geplant wird. Wissenschaftler sprechen hierbei von einem intergenerativen Vorhaben.

Soziologisch führt dies zur Frage wie die nachfolgende Generation eingebunden werden kann? Dies wird in Metzingen als innovatives Vorhaben erstmals ebenfalls angestrebt.

Dazu treffen sich interessierte Jugendliche und Schüler/- innen, um über Themen wie z.B.

  • kann und soll die Energiewende und EE-Technologien ein Schulthema sein?

  • wie kann man die komplexen Themen für Jugendliche aufbereiten (EE-MINT)?

  • wie sehr fühlen sich Jugendliche heute bereits von der Energiewende betroffen?

  • was wissen sie darüber? Was möchten sie darüber wissen?

  • diskutieren Erwachsende und Jugendliche anders über die Energiewende?

  • wie kann und soll ein verantwortungsvolles und effizientes Verhalten bewerkstelligt werden?

  • wie groß ist die Bereitschaft Energie einzusparen? 

 

Aktuelle Version des Jugendgutachtens als Teil der Bürgerempfehlung unter den Button Bürgergutachten zum Download verfügbar

Dateidownload
Mitschrift (Transkription) des ersten Treffens der Jugendgemeinderäte

  

 

 

 

Kontakt:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

uwe.pfenning@sowi.uni-stuttgart.de

0711 6862 545 (Mailbox)

0176 2207 9315

Pfaffenwaldring 38-40

70563 STUTTGART